Interview

Corporate Volunteering – wenn Unternehmen sich ehrenamtlich engagieren

Unternehmen übernehmen gesellschaftliche Verantwortung

Immer mehr Unternehmen setzen auf Corporate Volunteering, die Förderung von gesellschaftlichem Engagement von Mitarbeitern. So wie das Kölner IT-Unternehmen Cologne Intelligence. Sie entwickelt individuelle Software und Apps für internationale Kunden. Das junge und erfolgreiche Team findet trotz der vielen Aufträge immer Zeit, sich für soziale Projekte zu engagieren. Dabei werden nicht nur Kinder und Senioren glücklich gemacht, sondern auch die Mitarbeiter motiviert, soziale Verantwortung zu übernehmen. Wir haben beim Geschäftsführer Andreas Melzner nachgefragt, warum er auf Corporate Volunteering setzt.

Wie kam es zu der Idee sich ehrenamtlich für soziale Projekte zu engagieren?

Als wir das Unternehmen 2001 gegründet haben, haben wir uns vorgenommen, dass wir jedes Jahr einen Teil unseres Gewinns an gemeinnützige Organisationen spenden wollen. Das wurde uns bald aber zu unpersönlich und wir haben dann nach einem direkteren Engagement gesucht. Beim ersten Mal haben wir an dem „offiziellen Kölner Freiwilligen Tag“ teilgenommen, doch später haben wir dann unseren eigenen Freiwilligentag organisiert. Dadurch waren wir flexibler in der Auswahl der Projekte und der Termine. Seitdem ist der Freiwilligentag fester Bestandteil unseres Kalenders und unsere Mitarbeiter freuen sich jedes Jahr darauf.

Wie sind sie auf die Diakonie Michaelshoven aufmerksam geworden?

Wir haben eigeninitiativ nach Organisationen und Projekten gesucht, die unsere Hilfe gut gebrauchen können – so sind wir mit der Diakonie ins Gespräch gekommen.

Mitarbeiter bei der Gartenarbeit

Die Mitarbeiter von Cologne Intelligence bereiten ein Feldstück für das Anlegen eines Hochbeetes vor. Dieses liegt auf dem Grundstück einer Flüchtlingsunterkunft in Köln-Rodenkirchen.

Bei welchen Projekten haben Sie sich bisher engagiert?

Cologne Intelligence hat sich im Rahmen des CI Freiwilligentages nun schon mehrfach für die Diakonie engagiert. So haben wir in den vergangenen Jahren beispielsweise folgende Tage gestaltet: Spielenachmittag mit Senioren, Renovierung von Büro- und Wohnheim-Räumen, Gemeinsames Musizieren, „Rievkooche esse“ wie in alten Zeiten, Aufbereitung der Außenanlage einer Flüchtlingsunterkunft, Gestaltung eines Mitmachgartens.

Wie war die Resonanz der Mitarbeiter, mit welchen Erfahrungen und Erlebnissen sind sie zurückgekommen von den Aktionstagen?

Die Resonanz ist durchweg positiv. Neben der tatkräftigen Hilfe in den Projekten, kommen die Mitarbeiter in einem anderen Arbeitskontext zusammen und es bilden sich Teams, die sonst nie zusammenarbeiten würden. Das macht allen Beteiligten Spaß und jeder Mitarbeiter nimmt die Erlebnisse mit nach Hause. Es gibt sogar Kollegen, die ein Freiwilligentag-Projekt so sehr „gepackt“ hat, dass sie ihr Engagement später in ihrer Freizeit fortsetzen.

Einen ganzen Tag verbrachten Mitarbeiter von Cologne Intelligence in einer Senioreneinrichtung in Wesseling. Sie gingen gemeinsam spazieren, unterhielten sich und es wurde Reibekuchen gemacht.

Was genau bewirkt Corporate Volunteering im Team?

Die Teams müssen sich ganz anderen Herausforderungen stellen als im normalen Berufsalltag. Z.B. die Organisation eines Tanztees für Senioren. Wir müssen uns für einen Tag auf eine ganz andere Umgebung und eine völlig neue Problemstellung einstellen. Das erfordert viel Engagement und Kooperation von unseren Mitarbeitern. Gleichzeitig haben wir jedes Mal den größten Respekt vor den Betreuern, die diese Arbeit tagtäglich leisten.

Warum finden Sie es wichtig, dass auch Unternehmen sich engagieren?

Als Unternehmen trägt man auch eine Verantwortung für sein direktes Umfeld, sein Stadtviertel und die soziale Struktur. Da reicht es nicht aus, nur die sozialen Aufgaben anderen zu überlassen, um selber von einem intakten Umfeld zu profitieren. Daher fände ich es wichtig, dass sich mehr Unternehmen engagieren. Ob in Form einer Spende an gemeinnützige Organisationen in der Umgebung oder in Form eines Freiwilligentages – das muss jeder für sich entscheiden. Wir von CI können jedoch den aktiven Helfertag sehr empfehlen!

Ehrenamtliches Engagement

Für ihr ehrenamtliches Engagement erhielt das Unternehmen Cologne Intelligence den „Michaelshovener Engel“, eine Auszeichung für besonderes ehrenamtliches Engagement.

Weitere Informationen zum Unternehmensengagement finden Sie hier.

0 Kommentare zu “Corporate Volunteering – wenn Unternehmen sich ehrenamtlich engagieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.